Wie funktioniert ein Online-Casino?

Geschrieben von Samstag, Mai 6, 2017 0 No tags Permalink

Wer ein Online-Casino betreiben möchte, benötigt dafür mehrere technische Anwendungen. Nur so können die Spieler später Spaß am Spielen haben und sich ganz stressfrei unterhalten lassen. Zu allererst benötigt ein Online-Casino Spiele. Diese können Sie von Software-Firmen gestellt bekommen. Viele Spieler legen dabei Wert auf Spiele großer Software-Firmen und erkennen die Unterschiede sofort. Doch auch weitere Funktionen muss die Software erfüllen.

Denn das besondere an Casino-Spielen ist das Spielen um Geld. Deswegen muss die Software in der Lage sein, Ein- und auszahlungen vernünftig abwickeln zu können. Die ist also ein Schlüssel zwischen verschiedenen online Zahlungsmethoden und dem Casino selbst. Ein weiterer Punkt ist, dass das Casino Kundendaten verwalten muss.

Jeder Kunde benötigt ein Kundenkonto, damit das Geld diesem entsprechend zugeordnet werden kann. Dafür muss die Software in der Lage sein, den Spieler zu erkennen. Dafür gibt es zahlreiche Software-Anbieter. Einige Casinos haben hierfür auch ihre eigenen Lösungen entwickelt.

Wenn die Software steht, kann ein Spieler ein Konto mit seinen Daten anlegen und anschließen auf dieses Konto Geld ein- und auszahlen. Mit diesem Geld kann der Spieler nun spielen.
Doch damit sind die Anforderungen an die Software noch immer nicht vollständig erfüllt.

Denn sobald das Spielen beginnt, wird für jedes erfolgreiche Online-Casino auch ein entsprechender Kundendienst benötigt, der für Fragen zur Verfügung steht und mit den Spielern kommunizieren kann. So hat ein Freiburger 15’000 Franken im Casino bekommen und muss nun wohl vor Gericht gehen. Als Erfolgsfaktor für jedes Online-Casino wird auch ein Marketing benötigt, sodass die Kunden in dem Online-Casino spielen und von dem Casino erfahren. Auch ein technischer Support ist unbedingt erforderlich, dieser muss möglichst rund um die Uhr erreichbar sein, sodass bei Problemen schnell eingegriffen werden kann und alles wieder einwandfrei funktionieren kann.

In großen Online-Casinos spielen häufig mehrere hunderttausend Spieler gleichzeitig. Das muss ein Server aushalten können, daher kann dieser ein großer Kostenfaktor für ein Online-Casino sein. Ebenfalls teuer sind die richtigen Leute im Bereich Marketing, Sercurity, IT und Kundendienst, sowie Werbeaktionen.

Die Technik im Detail

Ein Online-Casino erzeugt virtuelle Spiele deren Daten mithilfe eines sogenannten Pseudozufallszahlengenerator (engl. PRNGs) gelenkt werden. Diese zufällig ermittelten Daten bestimmen den Ausgang eines Spiels, indem sie zum Beispiel bestimmen, in welcher Reihenfolge Karten in Kartenspielen erscheinen, wie Würfel fallen oder wo die Kugel beim Roulette landet.

Mit solchen Automaten hat ein Online Casino in der Regel nurnoch wenig gemeinsam.

Mit solchen Automaten hat ein Online Casino in der Regel nurnoch wenig gemeinsam.

PRNGs folgen verschiedenen mathematischen Regeln, einem bestimmten Algorithmus. Dieser generiert eine sehr lange Zahlenfrequenz, durch die der Anschein von echter Zufälligkeit entstehen soll. Dieser lässt sich zwar nicht imitieren, trotzdem hat er Computer dadurch einen ausreichenden Input um ein faires Spiel zu gewährleisten.

Ein PRNG-Algorithmus muss richtig implementiert werden. Dafür gibt es beispielsweise den Mersenne-Twister. Dieser soll gewährleisten, dass die Spiele nicht nur fair, sondern auch unvorhersehbar sind. Die genaue Funktionsweise der jeweils eingesetzten Software eines Online-Casinos ist allerdings nicht offen gelegt.

Als Spieler müssen Sie also relativ blind darauf vertrauen, dass auch das Online-Casino fair arbeitet und sich in die Software keinen Hausvorteil implementiert hat. Bei regulierten Online-Casinos prüfen externe Instanzen regelmäßig die Funktionsweise und den verwendeten Algorithmus des Online-Casinos. So wird gewährleistet, dass die Magen des Anbieters und die Chancen der Spiele in einem richtigen Verhältnis zueinander stehen.

Eine Seed-key-Generierung durch den Server des Casinos ist eine andere Methode der Überprüfung des Fairplays von Online-Casinos. Sie wird vor Anzeige der Ergebnisse durchgeführt und mit einer veröffentlichten Prüfsumme dieses Werts abgeglichen.

Sobald das Spiel beendet ist, hat der Spieler die Möglichkeit den Seed Key über ein Webinterface zu überprüfen, sodass er selbst sicherstellen kann, dass das Spiel nicht manipuliert worden ist und der Ausgang fair war. Die Überprüfung kann allerdings nur bei Single-Player-Spielen durchgeführt werden. Bei Multiplayer-Spielen kann eine Manipulation auf diese Weise nicht festgestellt werden. Das ist beispielsweise bei Poker der Fall.

Comments are closed.