Wer kontrolliert online Casinos?

Geschrieben von Mittwoch, Mai 3, 2017 0 No tags Permalink

Online Casinos haben in den letzten Jahren einen richtigen Boom erlebt. Man kann hier viel Geld gewinnen aber auch verlieren. Dafür ist jeder selber zuständig, doch wer vergibt den Casinos die Lizenzen und wie seriös sind die Casinos eigentlich. Wer kontrolliert online Casinos überhaupt?

Warum sollten Kunden darauf achten, wo ein Casino lizensiert ist?

Wer sich für ein Online-Casino entscheidet, in dem er spielen will, müssen darauf achten nicht an ein schlechtes Casino zu geraten, das sich bereits auf einer der schwarzen Listen zu finden ist. Natürlich gibt es Hinweise die unbedingt beachtet werden sollen, um unter den vielen Casinos eines mit gutem Ruf zu wählen. Wichtig ist der Ruf des Casinos in der Branche, seine Software, die hier angebotenen Zahlungsarten sowie natürlich das Angebot an speziellen Aktionen und Spielen.

Wer kontrolliert online Casinos eigentlich?

Die höchste Kontrollinstanz ist die Erfahrung der Spieler. Den wichtigsten Punkt, der zur Seriosität der Online-Casinos gehört ist der Ort, an dem die Lizenz für den Spielbetrieb ausgestellt wurde. Diese Lizenz zeigt, dass eine gewisse Regulierung erfolgt. Das ist allerdings nicht richtig. Nicht jeder Aussteller der Lizenzen ist gleich. Kommt es zu Differenzen zwischen Spieler und Online-Casino, bedeutet es für den Spieler: bekommt er ausreichend Schutz oder nicht. Hier sind die wichtigsten Gebiete, die Lizenzen ausstellen und es im einzelnen für den Spieler bedeutet.

1. Alderney

Alderney der Standort einer der besten bekannten Aufsichtsbehörden. Wer in einem der Online-Casino spielt, das in Alderney seine Lizenz erworben hat, kann sicher sein, dass dieses Casino seriös ist. Bei der Frage: Wer kontrolliert online Casinos? Steht die Alderney Gaming Control Commission mit ihren strengen Gesetzen und Richtlinien ganz weit vorne. Online Casinos hält diese Behörde dazu an, ihre Software für die Überprüfung und RTP-Berichte zu übermitteln. Außerdem muss in dieser Software eine Uhrintegriert sein, die in herkömmlichen Casinos niemals zu sehen ist. Spieler hiermit die Zeit komplett kontrollieren.

Darüber hinaus werden von den Online Casinos hier besonders strenge Regeln zu den Limits verlangt. Will ein Spieler die regeln ändern, muss er Woche warten. Spieler können außerdem beantragen, dass sie vom Spielen für ein halbes Jahr oder länger gesperrt werden und das jeweilige Casino muss so einem Antrag stattgeben.

2. Antigua and Barbuda

In Antigua and Barbuda erhielten die ersten Online Casinos ihre Lizenz. Hier sind die vorhandenen Regelungen relativ oberflächlich. Verlangt werden die Verpflichtung das Alter neuer Spieler zu kontrollieren, Warnungen über die Gefahr von Abhängigkeit und Informationen zur Hilfe bei einer Spielsucht. Die den Tests zu der Software liegt der Fokus vor allem auf der Sicherheit und nicht in der Fairness.

Die finanzielle Seite enthält viele Anforderungen an die Betreiber, sodass Kunden hier davon ausgehen können, dass ihre Guthaben sicher sind. Bei einem Problem oder einer Beschwerde können Kunden sich an das Antiguan Directorate of Offshore Gaming wenden. Dort kümmert man sich um die Beschwerden und leitet bei Bedarf Ermittlungen ein.

Auf die Frage: Wer kontrolliert online Casinos in Antigua und Barbuda?; ist die Antwort: Kunden sind relativ abgesichert!

3. Costa Rica

Costa Rica ist kein seriöser Lizenzgeber für Online-Casinos. Der Verantwortungsbereich dieser Behörde endet mit dem Eizug der Lizenz des Casinos. In diesem Land gibt es keine Gesetze und keine Behörde, welche die Aktivitäten von Casinos überwacht. Betreiber sind ganz auf sich gestellt. Bei einem Problem mit dem Online Casino haben Kunden keine Chance auf eine Lösung. In so einem Fall das strittige Geld verloren. Die Frage: Wer kontrolliert online Casinos in Costa Rica? Die Antwort ist: Niemand!

Gibraltar ist stets beliebt bei Casino Lizenzen, jedoch ist unklar wie der Brexit Auswirkungen darauf haben wird.

Gibraltar ist stets beliebt bei Casino Lizenzen, jedoch ist unklar wie der Brexit Auswirkungen darauf haben wird.

4. Gibraltar

Viele bekannte online Casinos haben hier ihre Lizenz erhalten. Auch in Gibraltar gibt es keine strengen regeln für online Casinos. Die verlangten Lizenzgebühren sind relativ gering. Gibraltar hat in Spielerforen keinen guten Ruf, wenn es um Problemlösung und Beschwerden durch Spielern geht.

Casinos, die in Gibraltar lizensiert sind, müssen nicht schlecht sein allerdings steht der Lizenzgeber Spielern bei Problemen nicht zur Seite. Wer kontrolliert online Casinos in Gibraltar? Eine frage mit der Antwort ein ziemlich uninteressierter Staat, der nur die Gebühren kassiert.

5. Isle of Man

Die Isle of Man – Ein respektiertes Gebiet der Lizensierung. hier ist man bemüht, die online Glücksspiele nach strengen Kriterien zu regulieren. Eine der wenigen Behörden, die auch aktiv das Glücksspiel vermarkten. Spieler sind durch strenge Richtlinien jederzeit geschützt sind. Wer kontrolliert online Casinos auf der Isle of Man? Die Antwort ist eine sehr strenge Regulierungsbehörde die auch selber Glücksspiele vermarktet.

6. Kahnawake

Kahnawake ein Indianer-Gebiet in Quebec/Kanada. Lizenzgebühren von Online-Casinos werden eingezogen, weiter ist anfangs nichts passiert. Mittlerweile gibt es ein Zentrum für die Verwaltung der Probleme zwischen Spielern und Online Casino eingerichtet. Die Kahnawake Gaming Commission hat viele Lizenzen an Gebiete in der EU verloren und spielt keine große Rolle mehr.

6. Malta

Malta ist ein sehr beliebter Lizenzgeber. Viele Microgaming-Casinos haben ihre Lizenz in Malta erhalten. Die Lotteries and Gaming Authority (LGA) ist kein schlechter Regulierer, aber auch nicht herausragend gut. Casinos müssen nachweisen, dass sie ausreichende Mittel haben, um Zahlungen an die Spieler zu tätigen.

Comments are closed.